Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung zum ADTV Tanzlehrer

Ich werde Tanzlehrer!
Berufsausbildung im ADTV

Ausbildung im ADTV, was bedeutet das?
Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband e.V. ist der älteste und größte Berufsverband für Tanzlehrerinnen und Tanzlehrer in Deutschland, der Dank seiner enormen Erfahrung eine großartige, unter anderem vom WDC und in Teilen von der IHK, anerkannte Berufsausbildung anbietet.
Seit fast 100 Jahren absolvieren jährlich bis zu 500 Auszubildende die drei Prüfungen zum ADTV- Tanzlehrenden. Die Ausbildung verläuft nach dem dualen Prinzip, angelehnt an das BBiG. Bewerben kann man sich in einer ADTV-Tanzschule vor Ort, um dort über 3 Jahre die Praxis zu erlernen. Zusätzlich geht es übers ganze Jahr verteilt zur Berufsschule, dem sogenannten Theorie-Unterricht. Dieser findet je nach Ausbildungsschule 2x wöchentlich, 1x wöchentlich oder im Block statt.
Über 5000 Unterrichtseinheiten bilden das solide Fundament für die komplexe Vollzeitausbildung.
Die Inhalte der Ausbildung sind vielfältig. Unter anderem werden die Auszubildenden im Tanzen, Unterrichtstheorie, Unterrichtsmethodik, Musiktheorie, Bewegungslehre, Isolationstechniken, Rhetorik und Umgangsformen geschult, um nur einige der Ausbildungsinhalte zu nennen.

Die Hauptausbildung befasst sich mit dem Gesellschaftstanz: Standard und Latein oder wie wir heutzutage sagen: Geschlossene und Offene Tänze, denn das Portfolio der Tanzschulen ist mittlerweile weitaus größer, als nur die „klassischen“ 10 Turniertänze.
Um den angehenden Tanzlehrenden für sein späteres Berufsleben optimal und vielseitig aufzustellen, müssen (oder besser dürfen) sich die Auszubildenden in zwei weiteren Spezialgebieten ausbilden lassen. Hierbei haben sie ein umfangreiches Repertoire an Paar- oder Solotänzen zur Auswahl: Salsa, Discofox, West Coast Swing, Tango Argentino, Boogie / Rock’n’Roll, Kindertanz, HipHop, Contemporary, Videoclipdancing, Tanzfit (Senioren), Clubstyle und Breakdance.

Auch nach der Ausbildung können die ADTV-Tanzlehrerenden aus einer großen Vielfalt an Fortbildungen schöpfen und sich somit stetig weiterbilden und die Qualität und das Repertoire steigern.

Der ADTV als Familie:
Zum alljährlichen Terminkalender gehört der INTAKO - der Internationale Tanzlehrerkongress, der mit wenigen Unterbrechungen seit 1967 stattfindet. Bis zu 1000 Tanzlehrer treffen sich dort in der Karwoche, um sich fortzubilden, zu „netzwerken“ und natürlich auch um miteinander zu feiern.

Der ADTV steht für Qualität und Professionalität! Hierfür müssen wir am Puls der Zeit bleiben. Die Ausbildungsinhalte werden immer wieder angepasst und modernisiert, der INTAKO bietet jedes Jahr neue Referenten und Themen an, denn eins ist sicher: „Stillstand ist Rückschritt!“ Nur wenn wir uns immer wieder weiterentwickeln, können wir der größte Berufsverband für Tanzlehrende in Deutschland bleiben. Das ist unser Ziel, das ist unser Weg.